Uwe Ladwig

Tiefe Saxofone (BSX, TBX, BRS, B-CL)
Jazz-Musiker, Autor, Produzent, Mitglied im Verband Deutscher Tonmeister

... betreibt am Bodensee ein Jazzlabel, ist ständiger Mitarbeiter des Bläser-Fachmagazins SONIC, restauriert Vintage-Saxofone, leitet mehrere Jazz-Ensembles und organisiert die Jazzreihe "Jazz & Dünnele" in Wahlwies am Bodensee mit etwa 20 Konzerten pro Jahr. 

Platten: Hot Fish Seven: There’ll be some changes made (1997), Dick & Doof (2000), … jazzt erst recht (2000), Minibar (2002) // Dixieman Four: Ausgerechnet Bananen (1999), Das waren noch Zeiten (2002), At The Movies (2005), Wildli(v)fe (2007), Kolonialwarenladen (2010) // Ladwig’s Jatzkapelle: Swingt! (2003), Blaue Stunde (2004), Fröhliche Weihnachten (2005) // Le Bal des Chefs: Live (2005) // Bixology: The Jazz Of Bix Beiderbecke Vol. I (2009), The Spirit Of Bix Beiderbecke Vol. II (2010), The Art Of Bix Beiderbecke Vol. III (2013) // Red Hot Serenaders: Such A Night (2011) // Lake Side Art Jazz Orchestra: Debüt (2012), No Comment. (2016), Why not? (2017), Swing is King (2018) / SAX nochmal: Gib mir 5 (2013) // Fish's Jam-Balaya: The Glory Of Love (2014), Crazy For Christmas (2014) //Paradox Jazz Band: Black Jack (2012), Royal Flush (2015) // Kurtl Kreisch (2018) // Ladwig's Dixieland Kapelle: deepWind (2015), deepGroove (2017), Retro Jazz (2019) // Horns & Beat: LipSticks (2016), Adderleys Music (2020) // Wienerwald Dixielanders: Live at Jazzland Wien (2020) etc.

Bücher: GESCHICHTE DES JAZZ IN KONSTANZ / Verlag Stadler, TALKING HOT Geschichte des Traditional Jazz in Deutschland (Beiträge) /Societäts Verlag, SAXOFONE - ein Kompendium / Buchwerft-Verlag, LEXIKON DER HOLZBLASINSTRUMENTE (Beiträge) / Laaber-Verlag

Wir setzen Cookies und Analyse-Tools ein. So stellen wir sicher, dass unsere Webseite gut aussieht und funktioniert. Detaillierte Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.

OK